Lack ist eine synthetische Oberfläche. Wir verwenden Wasserlacke (Lösemittel = Wasser). Lack wird hauptsächlich auf furnierten Flächen verwendet, um sie widerstandsfähig gegen Verschmuztungen und Gebrauch zu machen. Er liegt auf der Oberfläche auf und versiegelt sie so. Bei Massivholz kann es nach einigen Jahren durch das Arbeiten des Holzes zu Microrissen kommen. Wenn dann Wasser eindringt, entstehen unschöne graue Flecken unter der Lackoberfläche. Aus diesem Grund bevorzugen wir Öl als Oberflächenbehandlung für Massivolz.

Öl ist die natürlichere Oberfläche und vor allem für Massivholz geeignet. Das Öl füllt die Poren, so dass nichts mehr eindringen kann und versiegelt die Oberfläche so. Die geölte Oberfläche ist nicht ganz so widerstansfähig. Sie muss in Abständen (abhängig von der Nutzung) aufgefrischt werden. Dies kann von Ihnen selbst ausgeführt werden. Es besteht also ein gewisser Pflegeaufwand.

------------------------------------------------------

Bei beiden Oberflächenbehandlungen gilt: Hitze und stehendes Wasser auf Holzoberflächen ist unbedingt zu vermeiden. Trotz mehrfacher Lackierung bzw. Ölung kann nicht ausgeschlossen werden, dass Feuchtigkeit oder Hitze in die Holzoberfläche eindringt und Beschädigungen verursacht. Auf den Flächen stehende unten nasse / feuchte oder heiße Gegenstände können dauerhaft bleibende Flecken / Ränder oder im schlimmsten Fall einen Totalschaden des betroffenen Bauteiles zur Folge haben.